Tübingen will bis 2030 Klimaneutral werden

Ein sehr amitioniertes und auch sehr sinnvolles Ziel, das sich auch mit der Zielsetztung der Klimaschutz Gruppe in Hockenheim deckt. Das ganze wird nicht einfach werden und ob es gelinget werden wir 2030 sehen aber alleine der Ansatz ist schon der erste Schritt in die richtige Richtung, bekanntlich ist ja der Weg das Ziel. Insofern sind wir mal gespannt wie Boris Palmer und die Tübinger das angehen.

Hier gehts zum Interview von Boris Palmer im Experten Interview mit EM-Power Europe.

Aber auch bei uns müssen die Weichen gestellt werden, den Klimaneutralität gibt es nicht zum NULL Tarif und schon gar nicht von alleine. Erste zaghafte Anzeichen zeichnen sich schon ab, aber das ist bisher nur ein leichtes rauschen.

Wir „warten“ – nein eigentlich fordern – wir den „WUMS“ der durch Hockenheim geht. Und vieleicht gelingt es uns gar vor Tübingen Klimaneutral zu sein, das wäre doch mal ein ambitioniertes Ziel. Wir von der Lokalen Agneda 21 sind da auf alle Fälle dabei und haben schon mal damit angefangen Klimaneutral zu denken und zu handeln.

Übrigends jeder kann auch dabei mitmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.